Gartengeräte Vergleich - Gartengrill

Der neue Gartengrill. Wer die Wahl hat, hat die Qual


Pünktlich zum Frühjahr wünscht sich der Gartenfreund auch den Beginn der Grillsaison. Diesmal soll es ein neuer Gartengrill sein. Doch für welche Art entscheidet man sich? Gasgrill oder Holzkohlegrill, was ist besser?


Holzkohle erzeugt den typischen Grillgeschmack


Viele Grillfreunde bevorzugen nach wie vor die klassische Art, Ihr Fleisch oder auch die Würstchen auf dem Holzkohlegrill zuzubereiten. Sie schwören auf den einzigartigen Geschmack, den die verwendetete Holzkohle dem Grillgut verleiht. Nachteilig ist jedoch, dass der Holzkohlegrill eine gewisse Zeit zum Vorheizen braucht. Erst wenn die Kohle richtig weiß glühend ist, ist der Grill bereit.


Der Gasgrill, wenn es mal schnell gehen soll


Wer seine Grillmahlzeit lieber schnell auf dem Tisch haben möchte, favorisiert den Gasgrill. Der Vorteil liegt auf der Hand. Nach dem Einschalten der Gasflamme steht die erforderliche Hitze sofort zur Verfügung. Nach dem Grillen ist eine Entsorgung der Asche wie bei der Holzkohle nicht notwendig. Nachteilig ist jedoch, dass jederzeit eine gefüllte Gasflasche verfügbar sein muss. Auch der typische Geschmack des Holzkohlegrills ist nicht vorhanden. Holzkohle oder Gas, die aktuellen Gartengrills sind in allen denkbaren Formen und Ausführungen erhältlich. Ob rechteckig oder als Kugelgrill, mit Warmhaltezone oder ohne - in Fachgeschäften steht für den Grillfreund ein umfassendes Angebot bereit.


Produktfinder Arbeitsspeicher | Backofen | Besteck | Digitalkamera | Drucker | Elektrowerkzeuge | Garten | Handy | Heimtrainer | Kaffeemaschine | Kosmetik | Kühlschrank | Taschen | TV | Waschmaschine